Workshop: Safe Spaces mit theatralen Mitteln erforschen

Referentin: Li-Ming Richter

Jedes Mal, wenn wir mit Menschen interagieren, senden wir Signale. Manche von ihnen sind verbal, andere nonverbal. Je sicherer wir sie deuten können, desto entspannter wird unser Umgang miteinander.
Wer wünscht Nähe? Wer braucht Abstand? Was wollen wir selbst gerade?
Mit theatralen Mitteln, entliehen aus Improvisationstheater und klassischem Theatertraining, können wir üben, Grenzen und Bedürfnisse anderer zu erfühlen. Und uns selbst besser kennenzulernen.
Mit diesem Wissen schaffen wir “Safe Spaces”, Orte, an denen sich alle sicher fühlen dürfen.

Dieser Workshop erfordert viel Mut. Wenn wir mit Grenzen experimentieren, kann es passieren, dass ungewollt welche überschritten werden. Die gemeinsame Arbeit wird ein Kompetenztraining sein. Wir werden versuchen, alle aufzufangen, die sich unwohl fühlen. Außerdem soll sich jeder frei fühlen, ohne ersichtlichen Grund zu gehen, wenn ihm irgendetwas zu viel wird. Anm. Lady*fest-Team: Das Awareness-Team sowie gekennzeichnete Rückzugsräume stehen für euch bereit.
Dieser Workshop ist auf maximal 25 Menschen ausgelegt.

Li-Ming Richter ist freie Performerin und studiert Szenische Künste in Hildesheim.

Impressum

Copyright © 2018. All Rights Reserved.