Fußballfankultur und Männlichkeit

Freitag, 13. Juli 2012   19:00 bis 22:00
Philosophicum Uni Mainz, In P11
Almut Sülzle, wird ihre Promotion vorstellen:„Wir sind alles Offenbacher Jungs“Fußball und Männlichkeit, eine selbstverständliche, oft zitierte Kombination, die jedoch in der ethnographischen Forschung bisher nie genauer untersucht und deren Relevanz für die Fankultur zwar immer wieder lapidar festgestellt, aber nie detailliert beschrieben wurde.Welche Rolle spielt Geschlecht im Fußballstadion, und welche Rolle spielt Fußball im Geschlechterverhältnis? Dieser Frage gehe ich in einer Ethnographie des Fanblocks der Offenbacher Kickers nach. Dort frage ich: Wie lassen sich Geschlechterverhältnis, Männlichkeit und Weiblichkeit, doing und undoing gender im untersuchten Fußball-Fanblock beschreiben? Und schließlich: Welche Anmerkungen zum Thema „Frauen in Männerdomänen“ lassen sich aus diesen Ergebnissen formulieren? Ziel der qualitativen Studie ist die Suche nach dem für die Beforschten sinnhaften Handeln im Umgang mit (objektiv ungleichen) Geschlechterverhältnissen. Meine Forschung verstehe ich als Männlichkeitsforschung, die sich auf Frauen als Akteurinnen konzentriert. Ausgehend von der These, dass wir gerade von Frauen (in Männerdomänen) viel über Männlichkeit lernen können, sowohl für die ethnographische Beschreibung als auch für die politische Veränderung der Geschlechterhierarchien.”http://www.uni-marburg.de/fb03/euroethno/institut/ma/merkel/suelzle

Impressum

Copyright © 2019. All Rights Reserved.